FortSchritt Freiburg e.V.
FortSchritt Freiburg e.V.

FortSchritt Freiburg e.V.

 

Verein zur Verbreitung der Konduktiven Förderung unter dem Motto "Auf eigenen Füßen stehen".

 

Wenn ein Kind, welches zuvor noch nie mit eigener Kraft auf den Beinen stehen konnte, unter Anwendung der Petö-Therapie lernt selbst zu gehen, bekommt das Motto "Auf eigenen Füßen stehen" eine ganz neue Bedeutung. Der Verein FortSchritt Freiburg e.V. möchte Kinder und Jugendliche mit zerebraler Bewegungsstörung durch die Petö-Methode fördern und in Ihrer Entwicklung unterstützen.

 

Wer wir sind

Unser Verein wurde 1996 in Freiburg von Eltern gegründet, deren Kinder an cerebralen Bewegungsstörungen (ICP) leiden. Wir tauschen unsere Erfahrungen aus und organisieren regelmäßige Förderwochen in den Sommerferien. Wir haben alle die Petö-Therapie als eine hervorragende ganzheitliche Förderung kennengelernt und sind von den Fortschritten die unsere Kinder dadurch erzielen begeistert.

 

Unsere Ziele

Gemäß unserem Motto „Auf eigenen Füßen stehen“ wollen wir mit Hilfe der Konduktiven Förderung den cerebral bewegungsgestörten Kindern auf die eigenen Füße und damit zu mehr Selbständigkeit verhelfen. Unser Ziel ist es daher, die Pető-Therapie im Süden Baden-Württembergs bekannt zu machen und zu etablieren, um so den betroffenen Familien möglichst wohnortnah diese Therapieform anbieten zu können.

Konduktive Förderung

Bei der Konduktiven Förderung (Petö Therapie) werden Kinder und Jugendliche mit cerebralen Bewegungsstörungen ganzheitlich gefördert. Hier fließen Erkenntnisse der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie sowie der Psychologie und Pädagogik zusammen.  Die Therapeuten, die sogenannten Konduktorinnen, verfolgen das Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit der Kinder und Jugendlichen.

Unser Camp

Regelmäßig in den Sommerferien organisieren wir ein dreiwöchiges Camp wo jeden Tag intensive konduktive Förderung durchgeführt wird. Die Diplomkonduktorinnen kommen direkt aus Ungarn und üben mit den Kindern und Jugendlichen  fein- und grobmotorische Grundfertigkeiten und Bewegungsabläufe nach dem Petö-Konzept. Dieses Camp macht nicht nur Spaß sondern es zeigen sich vor allem immer erkennbare Fortschritte ab.

Unsere Erfolge

Beispielsweise konnte Finn mit 5 Jahren noch nicht gehen und hat sich nur mit Sitzrutschen fortbewegt. Durch die Petö-Therapie kam Finn dann auf die Beine und hat gelernt zu gehen. Inzwischen ist er 9 Jahre alt und kann schon rennen und möchte aus eigener Initiative heraus nicht mehr aufhören Treppen mit Geländer hoch-, hinunter- und wieder hochzusteigen.

 

Kann ich mitmachen?

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche mit cerebralen Bewegungsstörungen im Alter von ca. 3 bis 20 Jahren. Es gibt derzeit eine Kinder und eine Jugend-/Erwachsenen Gruppe. Petö eignet sich aber auch für Kleinkinder die dann zusammen mit einem Elternteil in einer Halbtagsgruppe therapiert werden.

 

 

 

Einzugsgebiet

Die Mitglieder vom Verein Fortschritt Freiburg kommen aus dem südlichen Baden-Württemberg. Das Einzugsgebiet erstreckt sich vom Bodensee bis nach Stuttgart. Der große Erfolg der Therapie motiviert auch für weite Wege.

 

Termine

Termine für nächstes Sommercamp, Zuschauertag oder Mitgliederversammlungen.

 

 

 

 

 

Fotoalbum

Hier sehen Sie unsere Aktivitäten.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FortSchritt Freiburg e.V.